!
!


Programm Kommunalwahl 2024

Kinder, Jugend, Familie und Senioren

Das breitgefächerte Betreuungsangebot, das Wiesenbach schon seit vielen Jahren anzubieten hat, wird sehr gut angenommen.
Schon früh hat der Gemeinderat mit den Stimmen der Freien Wähler die Weichen hierfür gestellt. Dies führt zu einer Steigerung der Attraktivität der Gemeinde, auch für Neubürger. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass die strukturellen Grundlagen von Seiten der Gemeinde erhalten und falls notwendig noch ausgebaut werden. Die bestehenden Rechtsansprüche auf Betreuung führen auch für Wiesen-bach zu neuen Herausforderungen in Bezug auf die Betreuung und Versorgung unserer Kleinsten Mitbürger.
Durch den Neubau eines Gebäudes für Kindergarten und Schule auf dem Gelände der Grundschule wurde dafür gesorgt, dass auch in
Zukunft die Betreuung der Kleinkindgruppen und die Kernzeitbetreuung in größeren Räumlichkeiten möglich ist.
Dabei ist jetzt durch den Bau einer neuen Mensa mit Hilfe von moderner Küchentechnik die Zubereitung frischer Speisen möglich, der Einkauf kann regional erfolgen. Durch die Renovierung und Erweiterung des katholischen Kindergartens, auch des neu gestalteten Außenbereiches, wurde das Angebot im Kleinkind- und Kindergartenbereich erweitert.
Dies findet unsere volle Unterstützung. Der Ausbau guter Betreuungsmöglichkeiten für unsere Kinder ist uns sehr wichtig. Die Wiedereröffnung des Kinder- und Jugendtreffs macht es möglich, Kindern und Jugendlichen ein attraktives Freizeitangebot anzubieten. Dies wollen wir in vollem Umfang unterstützen.


Vereine...

sind das Herz und die Seele einer Gemeinde. Eine dörfliche Gemeinschaft ohne Vereine wäre nicht mehr denkbar. Dies erfordert zum einen bürgerschaftliches Engagement, was wir durch viele Vereinstätigkeiten unterstützen, zum anderen aber auch die Schaffung und den Erhalt
der Grundlagen für die Vereinsarbeit durch die Gemeinde. Speziell die Jugendarbeit muss weiterhin durch finanzielle Mittel gefördert werden.


Handel und Gewerbe...
… gehören zu einem funktionierenden Gemeindeleben. Wiesenbach hat durch die Ausweisung des Gewerbegebiets Maistumpf hierfür
gute Entfaltungsmöglichkeiten für die Ansiedlung neuen Gewerbes geschaffen ohne dass die Wohnqualität im Ort darunter leidet.
Eine Überplanung des im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Gewerbegebiets Langenzell kann unserer Meinung nach allerdings erst erfolgen, wenn die Sanierung des Hofgutes gesichert ist. Erst dann kann der Gemeinderat – wenn überhaupt – das Gewerbegebiet in Langenzell realisieren.

Freundeskreise...
haben sich zur Aufgabe gemacht, freundschaftliche Beziehungen zwischen den Bürgern Wiesenbachs und Donnery (Frankreich) und Deszk (Ungarn) aufzubauen, zu pflegen und zu vertiefen. Auch durch Besuche Jugendlicher in Donnery und Deszk bzw. in Wiesenbach. Dies findet, gerade in diesen Zeiten, unsere volle Unterstützung.


Mobilität
Die Anbindung Wiesenbachs an den ÖPNV und speziell zur S-Bahn Rhein-Neckar ist auf einem guten Stand, könnte jedoch noch verbessert werden. Hierbei muss man jedoch stets darauf achten, dass die Kosten im zumutbaren Rahmen bleiben.
Durch den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen wurde dafür gesorgt, dass Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit den ÖPNV nutzen können, was wir sehr begrüßen und unterstützen. Unabhängig davon wurde bereits vor einigen Jahren in einer Untersuchung festgestellt, dass Wiesenbachs Ausfahrt zur B45 und auch der gesamte Kreuzungsbereich den enorm angestiegenen Verkehr nicht mehr bewältigen kann. Einen 4-spurigen Ausbau der B45 in diesem Bereich bis zur Abzweigung Bammental und darüber hinaus halten wir daher
für sehr sinnvoll.
Die Planungen hierzu laufen bereits viele Jahre und werden auch weiterhin einige Zeit in Anspruch nehmen. Parallel hierzu wird auch ein Radweg nach Bammental mitgeplant, welchen wir sehr befürworten. Wir befürworten zudem den geplanten Radwegbau zwischen unserem Ortsteil Langenzell und Lobenfeld.
Gemeinsam mit der bereits vorhandenen Radwegverbindung nach Langenzell sowie der geplanten Verbindung zum Ort ergänzt dies die Möglichkeit zur Nutzung des intermodalen Verkehrs (sprich die Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel im Verlauf eines Weges).

Katastrophenschutz
Sicherheit ist keine Option, sondern eine Verpflichtung, der wir uns in unserer Gemeinde mit Nachdruck widmen. Die jüngsten Starkregen-ereignisse im Jahr 2023 haben uns verdeutlicht, wie wichtig ein Konzept zum Katastrophenschutz ist, insbesondere im Hinblick auf den Schutz vor Hochwasser und Starkregen.
Die bereits erfolgte Installation von Sirenenanlagen und die Planungen für einen baulichen Hochwasser-/Starkregenschutz bilden den Anfang eines ganzheitlichen Ansatzes, für den wir uns stark machen. Unser Ziel ist es, nicht nur auf technologische Lösungen zu setzen, sondern ein umfassendes Konzept zu etablieren, das präventive Maßnahmen, die Wiesenbacher Bevölkerung und unsere Landwirte miteinbezieht.
Wir setzen uns zudem aktiv dafür ein, dass auch für mögliche Szenarien, wie zum Beispiel langanhaltende Stromausfälle oder Trinkwasser-verunreinigungen, durchdachte Konzepte entwickelt werden.
Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger nehmen wir sehr ernst und wir streben an, sämtliche potenzielle Risiken umfassend zu berücksichtigen.


Umwelt-, Natur- und Artenschutz...

ist für unsere Gemeinde ein wesentliches Fundament, um den dörflichen Charakter und eine intakte Umwelt zu erhalten. Es ist uns daher wichtig, die Schönheit unseres Dorfes für Jung und Alt zu bewahren. Mit der Verabschiedung des Wiesenbacher Landschaftskonzeptes im Gemeinderat wird das Ziel verfolgt, die Landschaft für Tiere, Pflanzen und die Erholung der Menschen weiter zu entwickeln. Weitere Ziele hat sich Wiesenbach unter anderem mit der Kommunalen Wärmeplanung, Reduktion der Treibhausgasemissionen und einer weitgehend klima-neutralen Verwaltung bis 2040 gesetzt. Bei der Umsetzung dieser Ziele wollen wir uns einbringen, sie sind uns wichtig..


Handel und Gewerbe...
sind unverzichtbare Eckpfeiler einer aktiven Gemeinde. Durch die Umgestaltung des alten Feuerwehrgerätehauses zu einem einladenden Bistro haben wir bereits einen attraktiven Treffpunkt im Herzen unseres Ortes geschaffen. Unser Ziel ist es, dieses Engagement fortzuführen, indem wir den Handel und die Gewerbetreibenden weiter stärken, um nicht nur das lokale Angebot zu bereichern, sondern auch mehr Arbeitsplätze in unserer Gemeinde zu schaffen.

 

 


Gernot Echner
: „Nach fast 24 Jahren bin ich vor einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen aus dem Wiesenbacher Gemeinderat ausgeschieden, verfolge aber noch mit Interesse die Kommunalpolitik.
Wahlrecht war für mich auch immer Wahlpflicht und eines der höchsten Güter in einer Demokratie.
Deshalb bitte ich Sie, am 9. Juni wählen zu gehen.